GIP > GIP.gv.at > Technische Details

Technische Details

GIP.gv.at - E-Government Prozesse auf Basis der GIP

Jede Gebietskörperschaft ist weiterhin für ihren Zuständigkeitsbereich verantwortlich, daher sind Maßnahmen- und Kreuzungsassistent im Portalverbund des Bundes integriert. Sie können mit der Software SKAT, aber auch mit jeder beliebigen Weboberfläche und aus anderen Programmen heraus, angesteuert werden. Maßnahmen- und Kreuzungsassistent stehen allen Städten und Gemeinden lizenzfrei zur Verfügung, da diese von den Ländern finanziert werden.

Maßnahmenassistent

Der Maßnahmenassistent ist ein praktisches Werkzeug, mit dem StVO-Maßnahmen zur Verkehrssteuerung sofort visualisiert, geplant und auf ihre Wirkung hin überprüft werden können. Das Wegenetz kann dabei auch mit Orthofotos und dem Grundstückskataster hinterlegt werden. Der Sachbearbeiter muss nur die zu treffende Maßnahme inklusive ihrer Gültigkeit eingeben und erhält sofort einen Vorschlag zur Kundmachung sowie den entsprechenden Verordnungstext. Dieser kann direkt in das Dokument für die behördliche Tätigkeit übernommen werden. Gleichzeitig legt der Maßnahmenassistent die Wirkung der Maßnahme im System ab, wo sie automatisch auf Widersprüche zu anderen Maßnahmen überprüft wird. Nachdem die Umsetzung der Maßnahme gemeldet ist, muss sie vom Sachbearbeiter noch gültig geschaltet werden und steht damit allen Informationssystemen tagesaktuell zur Verfügung. Der Maßnahmenassistent ist auch Grundlage für zahlreiche weitere E-Government-Entwicklungen in der Verwaltung, wie ein Baustellenmanagementsystem oder ein System zur Verwaltung der Konzessionen im öffentlichen Verkehr (Kraftfahrliniengesetz).

Kreuzungsassistent

Der Kreuzungsassistent ist ein spezielles ergänzendes Werkzeug für den Straßenerhalter zur fahrspurgenauen Aufbereitung von Kreuzungsbereichen. Darauf aufbauend kann die Behörde fahrspurgenaue Maßnahmen setzen.

Maßnahmen- und Kreuzungsassistent
Maßnahmen- und Kreuzungsassistent